TEL +43 (0) 7252 / 572-0 MAIL OFFICE@GRS.AT

Der Mix macht's:

Immer optimal betreut.

Als wirklicher Allrounder gibt es kaum eine Unternehmenssparte, die wir bislang noch nicht betreut haben. Diese reichhaltige Erfahrung macht den qualitativen Unterschied aus, den unsere KlientInnen tagtäglich an uns schätzen.

Unsere Branchenvielfalt ...

Unsere Entstehung:

Gibt’s sogar auf Video!

Die Premiere unseres Imagefilms „Ziemlich beste Freunde“ hat im Rahmen der Eröffnungsfeier unseres neuen Kanzleigebäudes im Mai 2014 stattgefunden. Erfahren Sie darin mehr über uns, unsere Philosophie und unsere bisherige Entwicklung.

Lernen Sie uns kennen ...

Ein tolles Team:

Werden Sie ein Teil von uns.

Wir sind ständig auf der Suche nach motivierten Personen, die unsere Philosophie einer leidenschaftlichen Klientenbetreuung teilen und unser Unternehmen mit uns gemeinsam weiterentwickeln wollen.

Zu den Stellenangeboten ...

Einfach gut aufgehoben:

Wir lassen Ihnen gerne die Wahl!

Bei uns haben Sie nicht nur die Platz- sondern auch die Raumauswahl. Denn bei unseren Besprechungen legen wir höchsten Wert auf den Wohlfühlfaktor.

Mehr Einblick erhalten ...

■ AKTUELLE INFORMATIONEN

inside-xpress_titel-ub03-2016_Due-Diligence-Anschaffungsnebenkosten

Unternehmensbewertung als Anschaffungsnebenkosten: Due Diligence auf dem Prüfstand

Bei einer Due Diligence-Prüfung handelt es sich um ein sorgfältiges Prüfverfahren im Rahmen einer Unternehmensbewertung durch einen potenziellen Käufer, das den wahren Betriebswert ermitteln und dabei alle relevanten Risiken identifizieren soll. Nach dem Erwerb bleibt es vielfach jedoch umstritten, ob der angefallene Kaufaufwand den Beteiligungskosten direkt zuzurechnen und daher zu aktivieren ist oder ob dieser […]

Mehr erfahren >>
inside-xpress_titel-sfa02-2016_Kapitalab-zufluss-Bankenmeldung

Kapitalab– und Kapitalzufluss: Banken melden automatisch ab EUR 50.000,-

Mit der Steuerreform 2015/16 wurden österreichischen Banken erstmals Meldeverpflichtungen gegenüber der Finanzverwaltung für größere Kapitaltransfers aufgetragen. Als Teil der Betrugsbekämpfungsmaßnahmen soll damit der Steuerhinterziehung ein weiterer Riegel vorgeschoben werden. Meldepflicht für Kapitalabflüsse Die Meldepflicht setzt bei Kapitalabflüssen von Konten und Depots natürlicher Personen ab EUR 50.000,- ein. Geschäftskonten von Unternehmen und Anderkonten von Rechtsanwälten, Notaren […]

Mehr erfahren >>
inside-xpress_titel-rewe02-2016_Elektronische-FA-Zahlungen

Elektronische Zahlungen ans Finanzamt: Ab 1. April 2016 verpflichtend, wenn zumutbar

Mit dem Steuerreformgesetz 2015/16 wurde bereits beschlossen, dass Zahlungen ans Finanzamt künftig elektronisch durchzuführen sind, wenn dies den Abgabepflichtigen zumutbar ist. Die rechtliche Ausgestaltung wurde einer Verordnung überlassen, die nun am 16. Februar 2016 veröffentlicht wurde und ab dem 1. April 2016 auf sämtliche Steuerzahlungen anzuwenden ist. Zumutbarkeit: Electronic-Banking und Internet-Anschluss Eine elektronische Überweisung hat ab […]

Mehr erfahren >>
inside-xpress_titel-sfa02-2016_Auslandstaetigkeit-Sozialversicherung

Auslandstätigkeit: Wer ist wo sozialversichert?

Seit 1. Jänner 2016 sind die Verordnungen (EG) Nr. 883/2004 und Nr. 987/2009 neben den EU-Mitgliedsstaaten nunmehr auch mit der Schweiz und den EFTA-Mitgliedstaaten (Island, Liechtenstein, Norwegen) anwendbar. Einen Überblick über die Vorschriften des zwischenstaatlichen Sozialversicherungsrechts bietet der aktualisierte Leitfaden der GKK „Auslandstätigkeit. Wer ist wo versichert?“. Dieser ist auf der Website der Sozialversicherung (www.sozialversicherung.at) […]

Mehr erfahren >>
inside-xpress_titel-pm02-2016_Trainer-Vortragende-Dienstvertrag

Neu für TrainerInnen und Vortragende: Statt Werkvertrag nun Dienstvertrag

Während das Bundesverwaltungsgericht (BVwG) bei Vortragenden die Begründung eines Werkvertrages bis dato als zulässig erachtete, hat der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) im Rahmen des Erkenntnisses vom 21. September 2015 (2015/08/0045) diese Möglichkeit nunmehr gänzlich ausgeschlossen. Werkverträge dürfen daher mit TrainerInnen bzw. Vortragenden nicht mehr geschlossen werden. Begründung: Tätigkeit ist kein gewährleistungspflichtiges Endprodukt Nach Ansicht des VwGH erfordert […]

Mehr erfahren >>