■ von RECHNUNGSWESEN

Achtung Bauleister! Wissensupdate zum Reverse Charge System bei Bauleistungen

Achtung Bauleister! Wissensupdate zum Reverse Charge System bei Bauleistungen

Im Regelfall ist jener Unternehmer, der eine Leistung erbringt, Steuerschuldner der Umsatzsteuer. Die leistungsempfangende Person kann diese dann als abziehbare Vorsteuer beim Finanzamt geltend machen. Bei Bauleistungen kehrt sich dieser Regelfall hingegen um: Hier hat der Leistungsempfänger für den Leistungserbringer die abzuführende Umsatzsteuer in...
Neuer ermäßigter Umsatzsteuertarif ab 2016: 13 % USt gelten für diese Produktgruppen

Neuer ermäßigter Umsatzsteuertarif ab 2016: 13 % USt gelten für diese Produktgruppen

Durch die Steuerreform 2015/16 wurde die Veränderung des begünstigten Umsatzsteuersatzes für einige Handelswaren und Dienstleistungen von 10 % auf 13 % vereinbart. Ausnahmen verkörpern hier nur der Ab-Hof-Verkauf von Wein sowie der Eintritt zu Sportveranstaltungen. Nachfolgende Tabelle schlüsselt diese Abänderung übersichtlich auf und unterscheidet...
Lieferungen ins Ausland: Nachweise sichern die Steuerfreiheit

Lieferungen ins Ausland: Nachweise sichern die Steuerfreiheit

Sowohl Lieferungen in einen EU-Mitgliedsstaat (innergemeinschaftliche Lieferung; kurz: i.g. Lieferung) als auch in das Drittland (Ausfuhrlieferung) sind von der Umsatzsteuer befreit und werden somit netto verrechnet. Um die Steuerfreiheit zu gewährleisten, sind jedoch Nachweise erforderlich, die im Rahmen einer Betriebsprüfung zumeist eingefordert werden. EU-Ausland:...